Was ist denn eigentlich achtziger Mode? Diese Art von Mode soll irgendwie wieder im kommen sein.


Die Achtziger Mode ist wieder stark im Kommen. Doch was zeichnet diese Mode eigentlich aus? In den 80er Jahren waren so manche Modesünden trendy. Von der Karottenhose über Schweißbänder und Schulterpolster bis hin zum Neontrend ist die achtziger Mode heute wieder beliebter denn je.

Die Mode ist einem ständigen Trendwechsel unterworfen. Doch nicht immer wieder werden neue Trends geboren. Manchmal werden auch alte Trends aufgegriffen und mit neuen modischen Highlights kombiniert. Diese Wiederkehr eines Trends durchlebt die heutige Mode. Denn die achtziger Mode ist wieder voll im Kommen. In den 80er Jahren wurden vor allem Neonfarben gern getragen. Große, blumige Muster und abstrakte Formen in Neonfarben zierten so manches Oberteil. Auch die teilweise recht übertriebenen Schulterpolster gehören zu achtziger Mode. Auch wieder voll im Trend liegen jetzt schon die Schweißbänder, die so manches Handgelenk zierten und jetzt auch wieder in den typischen Neonfarben wieder überall zu sehen sind. Ebenfalls zur achtziger Mode gehören die Karottenhosen, die Netz- und Polohemden und auch die Turnschuhe. Selbst vor den Accessoires macht die achtziger Mode keinen Halt. Die Sonnenbrillen werden immer größer und die Gestelle der Brillen immer voluminöser.

Antworten

3 Antworten:

Kommentar von Kathrin Goldbach

Die achtziger Mode finde ich schon sehr kitschig. Die schrillen Farben und Klamotten sind mir zu aufdringlich. Wenn ich allein schon an die Schulterpolster denke. Die hab ich damals schon immer aus den Klamotten rausgemacht. Und auch heute werde ich mich nicht an diesen Trend gewöhnen können.

Kommentar von Anne-Kathrin

Mir gefallen vor allem die Accessoires. Die großen Ohrringe, Creolen sind ja nicht mehr so topaktuell, die übergroßen Sonnenbrille im Puk-die Stubenfliege-Style - einfach herrlich. Ich liebe diese Accessoires der achtziger Mode. Bis vor kurzem hat man noch gelacht, wenn man im Fernsehen alte Sendungen oder Ausschnitte sah. Heute ists wieder alles hoch modern.

Kommentar von Rolf Meyer

Ich bin froh, dass die achtziger Mode wiederkommt. Denn ich habe noch einige heiße Teile aus der damaligen Zeit, zb. hab ich noch orangefarbene Karottenjeans. Damals hab ich die nicht so gern getragen. Aber heute ists ja „in“. Mit dem passenden Top dazu ist das ein echtes Highlight meiner Meinung nach.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *