Tag name: hund-kastrieren

Wir wollen uns demnächst einen Hund zulegen und fragen uns, ob und wann man den Hunst kastrieren sollte?

Beim Hund Kastrieren sind Unterschiede zwischen Rüden und Hündinnen zu beachten

Wer einen männlichen Hund kastrieren lassen möchte, der sollte wissen, dass sich die Entfernung der Hoden auf das Wachstum der knöchernen Strukturen auswirkt. Wird die Kastration vor der Geschlechtsreife durchgeführt, kann es sein, dass das Tier minimal größer als seine Artgenossen wird. Vor allem bei besonders kleinen Rassen wird von einer frühen Kastration abgeraten, da sie psychische Auffälligkeiten zur Folge haben kann. Die Kastration beim Rüden sollte wirklich nur zur Verhinderung der Fortpflanzungsfähigkeit durchgeführt werden. Die pubertierenden Verhaltensweisen können durch eine konsequente Erziehung unterdrückt werden. Wer einen weiblichen Hund kastrieren lassen möchte, senkt gleichzeitig auch das Risiko, dass die Hündin beispielsweise an Tumoren der Milchdrüsen erkranken kann. Das Manko des gestoppten Wachstums bei der Frühkastration konnte in umfangreichen Praxistests inzwischen widerlegt werden. Die Haltung des Tiers wird durch das Ausbleiben der Läufigkeit deutlich erleichtert. Allerdings ist ein häufiges Risiko der Kastration einer Hündin die Harninkontinenz, die vor allem im Schlaf auftritt. Besonders oft davon betroffen sind große Hunderassen, die ein Gewicht von mehr als 20 Kilogramm auf die Waage bringen.