Tag name: motorrader

Ich suche einen Motorradhelm für Kinder, unterscheiden die sich qualitativ?

Insbesondere auf dem Motorrad geht die Sicherheit vor, gerade wenn man Kinder mitnimmt. Wie gut ist jedoch die Qualität eines Motorradhelms für Kinder?

Zunächst einmal möchten wir an dieser Stelle loben, dass Sie diese Frage stellen, bevor Sie „irgendeinen“ Motorradhelm für Kinder kaufen. Sicherlich werden Ihnen schon einige Angebote vor die Nase gekommen sein, aber im Endeffekt ist die Qualität von sehr hoher Bedeutung. In der Allgemeinheit gibt es ziemlich viele Stimmen, dass man Kinder nicht auf einem Motorrad mitnehmen sollte. Wir sind jedoch der Meinung, dass dies möglich ist, sofern das Kind ein Alter erreicht hat, in welchem es versteht, worum es geht und dass es sich dabei fest an Papa oder Mama festhalten muss. Üben Sie daher vorab das Fahren mit Ihrem Kind auf einem Parkplatz oder Ähnlichem. Geben Sie nicht direkt Gas. Der Gesetzgeber stellt es unter die Entscheidung der Eltern, ob ein Kind mitfährt oder nicht. Gesetzlich vorgeschrieben sind jedoch Fußstützen. Es gibt auch Kinder-Motorradsitze, die man nutzen kann. Ebenso ist die Bekleidung wichtig und letztendlich auch der Helm. Und genau hier setzen Sie an. Sehr schön! Aufgrund der Tatsache, dass die Kids einen kleineren Kopf haben, benötigen Sie dementsprechend auch einen kleineren Helm. Es gibt Kinderhelme in klassischem Stil als Kinnhelm oder auch ebensolche mit einem Rundumschutz. Die Qualität ist dabei sehr wichtig, daher möchten wir an dieser Stelle keine Onlineshops benennen, sondern Sie darauf richten, den Helm in aller Ruhe zu testen, bevor sie ihn kaufen. Sind die Din-Normen gegeben? Passt der Helm perfekt? Auch drücken sollte der Helm nicht. Von daher testen Sie ihn, auch wenn Sie online bestellen. Dann sollten Sie auf das Rückgaberecht achten.