Wie einfach kann man seine Krankenversicherung wechseln? Möchte gerne privat versichert sein!


Wer sparen will, der kann das auch, indem er sich eine neue Krankenversicherung sucht. Wer allerdings zu einer privaten Krankenversicherung wechseln möchte, der sollte dabei nicht nur auf mögliche Einsparungen achten.

Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten Geld zu sparen. Allerdings muss man wissen, wie es geht. Und das ist meist mit einem gewissen Aufwand verbunden. So auch, wenn man seine Krankenversicherung wechseln möchte. Insbesondere, wenn man von einer gesetzlichen Versicherungsanstalt zu einem privaten Versicherer wechseln möchte. Dieser Schritt kann sich durchaus finanziell lohnen, sollte aber gut durchdacht und vorausschauend geplant werden. Die Beiträge einer privaten Krankenversicherung sind zunächst einmal bei jeder Versicherung anders. Vor allem aber kommt es auf das Eintrittsalter des Versicherungsnehmers an, und auch auf dessen Krankheitsgeschichte, wie zum Beispiel chronische Krankheiten oder Beschwerden durch Unfälle. Anhand dieser und anderer Faktoren berechnen die Versicherungsanstalten das Risiko, und damit die Beitragshöhe, des Versicherungsnehmers. Unter umständen kann das aber auch dazu führen, dass ein Antragsteller abgelehnt wird. Es ist also gar nicht so einfach, wenn man zu einer privaten Krankenversicherung wechseln möchte.

Antworten

3 Antworten:

Kommentar von Susanne

Wenn Du in eine private Krankenversicherung wechseln willst, dann musst du an die Zukunft denken. Denn für nicht erwerbstätige Ehepartner und Kinder muss natürlich ein Extrabeitrag gezahlt werden. Du solltest außerdem bei verschiedenen PKVs Angebote einholen.

Kommentar von Sylvia

Also so einfach ist es nicht, wenn man von der GKV in eine private Krankenversicherung wechseln will. Denn nur wenn Du irgendwo einen Antrag stellst, heißt das noch lange nicht, dass Du dort angenommen wirst. Also GKV erst kündigen, wenn Du einen Zusage hast.

Kommentar von Holgi

Wenn du in eine private Krankenversicherung wechseln willst, dann werden dir von den Versicherungen verschiedene Fragen zu deiner Gesundheit, vorangegangenen Erkrankungen oder Unfällen gestellt. Dabei solltest du unbedingt ehrlich antworten. Je nachdem wie hoch die PKV dein „Risiko“ einschätzt, bezahlst du die Beiträge. Und das ist bei jeder PKV anders.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *