Was genau ist eine langfristige Lebensversicherung? Wo kann man die abschließen?


Hier die Antwort unserer Experten zum Thema langfristige Lebensversicherung:

Eine langfristige Lebensversicherung wird in der Regel als Altersvorsorge abgeschlossen. Denn ein Jeder weiß, dass die Rentenkassen so gut wie leer sind. Auf was man alles achten sollte, wenn man eine langfristige Lebensversicherung abschließen will, kann man auf http://www.bundderversicherten.de/lebensversicherung/ausstiegauskblvs nachlesen. Man sollte sich aber unbedingt erst einmal einige Angebote von verschiedenen Versicherungsgesellschaften unterbreiten lassen, bevor man eine langfristige Lebensversicherung abschließt. Da eine solche Versicherung meistens für den Lebensabend gedacht ist, kann man sich hierfür auch einmal die Rürup Rente bzw. die Riester Rente näher zu Gemüte führen. Bei diesen beiden Renten Arten bekommt man noch zusätzlich jedes Jahr eine Förderung vom Staat. Eine langfristige Lebensversicherung sollte man nicht voreilig abschließen, zwar kann man diese auch wieder kündigen, doch muss man dann auch mit Verlusten rechnen.

Antworten

3 Antworten:

Kommentar von mimi_xxl

Es muss auch jeder für sich selbst entscheiden, wofür er die langfristige Lebensversicherung abschließen will. Hierbei kommen ganz unterschiedliche Gründe zum Tragen. Doch die meisten Menschen schließen eine langfristige Lebensversicherung für ihr Rentenalter ab, schließlich soll der gewohnte Lebensstandard auch im Alter noch erhalten bleiben.

Kommentar von Jörg Hinkler

Da eine langfristige Lebensversicherung meistens als Vorsorge abgeschlossen wird, sollte man auch eine Berufsunfähigkeit mit einschließen. Denn damit sichert man sich nicht nur den Lebensabend ab, sondern gleichzeitig eine Berufsunfähigkeit. Allerdings findet man genauso hier gravierende Unterschiede bei den Anbietern der Versicherungen, so dass immer ein Vergleich der Leistungen und der Beiträge anzustellen ist.

Kommentar von melina

Abschließen kann man eine langfristige Lebensversicherung bei jeder Versicherungsgesellschaft, das ist gar nicht das Problem. Vielmehr sollte man die Lebensversicherung auch wirklich auf seine private finanzielle Lage anpassen und sich nicht mit den Beiträgen übernehmen. Hierfür sollte man zunächst seine laufenden Einnahmen und Ausgaben gegenüber stellen und sich dann ausrechnen, wie viel Geld man noch entbehren kann, um eine langfristige Lebensversicherung abschließen zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *